Photography | Lifestyle | Cooking | Travelling

Montag, 21. April 2014

Rhabarbermuffin mit Baiserhütchen *

Lust auf eine erneute Runde Rhabarber? Zur Zeit bekommt man diesen im Supermarkt für ein paar Cent, sodass eine große, dicke Stange in meinem Warenkorb landete und ich lediglich 12 Cent dafür zahlte. Unglaublich, oder? 



Du brauchst [für 6 Muffins]:

1 Stange Rhabarber [circa 140 g]
1 Ei
1 EL Zucker + 50 g Zucker + 30 g Zucker
Salz
40 g weiche Butter
32 g Mehl
32 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
2 EL Milch

Und dann:

Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 EL Zucker bestäuben und etwas ziehen lassen. 

Butter mit 30 g Zucker cremig schlagen.  Eier trennen. Eigelb zu der Buttercreme geben. 

Mehl, Speisestärke, eine Prise Salz und Backpulver miteinander vermengen. Die Hälfte der Mischung zu der Butter geben und mixen. Dann 1 EL Milch und erneut mixen. Nun den Rest der staubigen Mischung - mixen - und den letzten Löffel Milch - mixen. 

Den Boden jeder Muffinmulde mit etwas Teig bedecken. Den Saft des Rhabarbers abgießen und das Gemüse mit dem Teig gut vermischen. Ab damit in die Muffinmulde. 

Bei 170 Grad Umluft circa 15-20 Minuten backen. 

Derweil das Eiweiß steif schlagen. Nach und nach 50 g Zucker und eine Prise Salt einrieseln lassen. Der Eischnee sollte schön glänzen und alle Zuckerkristalle aufgelöst sein, damit dein Baiserhütchen später nicht zu einem flachen Teller mutiert. 


Muffins aus dem Ofen nehmen und mit Hilfe einer Tülle den Eischnee darauf verteilen. 

Nochmal 8-10 Minuten lang im Ofen backen. 





Kommentare:

  1. Oh das sieht wunderbar aus. lecker lecker.. grad im Zusammenspiel mit Baiser. hmmm
    Das einzige was ich immer mache ist, dass ich den Rhabarber schäle wg der Oxalsäure (ausser natürlich den aus dem Garten).
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich schälen! Hab ich vergessen zu schreiben. Was würde ich nur ohne dich machen :)

    AntwortenLöschen
  3. hihi ;-)
    Aber ich hab schon oft gelesen, dass manche den echt nicht schälen... :-/
    Diese werd ich aber auf jeden fall mal nachbacken. Ich steh sooooo auf Baiser.. hmmm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm...aber schmeckt der dann nicht hölzern? Ein Hoch auf das Hümmelchen!

      Löschen
  4. hmmmmmm, die sehen aber unheimlich lecker aus
    eine wirklich tolle Idee <3
    liebste Grüße

    AntwortenLöschen