Photography | Lifestyle | Cooking | Travelling

Freitag, 18. April 2014

Blitzschnelle Schokolinsen - Cookies *

Ich kann den Osterhasen förmlich leise durch das Gras hopsen hören, so nah ist dieses Fest. 

Ungerne lasse ich mich ohne ein Mitbringsel sehen, wenn meine Herzmenschen uns zum Essen einladen. Neben einem bunten Strauß frischer Schnittblumen, finde ich, dass Cookies eine Nettigkeit sind, die gewiss jedem schmecken. 

Zu Ostern sollte es dieses Mal etwas Buntes sein und was liegt da näher - so nah wie da Osterfest - als M&Ms oder Smarties?! Die guten alten, allseits bekannten Schokolinsen. 


Ich entschied mich für die Crispy-Variante, da ich diese Schokolinsen am liebsten nasche. Du kannst auch gerne zu der üblichen Schokoladen- oder aber amerikanischen Erdnussvariante greifen. 

Diese Cookies schmecken nicht nur wunderbar, sie waren auch in Windeseile fertig, sodass ich sie nun ganz vielen lieben Menschen mitbringen kann. 

Du brauchst [für circa 44 Stück]:

250 g Butter
180 g Zucker
150 g braunen Zucker
3 TL Bourbon-Vanille-Aroma
2 Eier
400 g Mehl
2 TL Backpulver
2 Beutel Schokolinsen [circa 300 g]

Und dann:

Weiche Butter und Zucker cremig mixen. Eier und Vanillearoma hinzugeben und erneut rühren. Mehl und Backpulver miteinander vermengen und zu der bisherigen Mischung geben. Alles nochmals gut verrühren.

Mit einem Teelöffel und einen Händen kleine Kugeln formen, die ungefähr die Größe eines Tischtennisballs haben. Beachte dabei, dass genügend Abstand zwischen den einzelnen Cookie-Teig-Kugeln besteht, damit sie später nicht zu einem riesig großen Cookie verschmelzen.

Nun jeweils 4-6 Schokolinsen in die Mitte der Kugel drücken. Hiebei ist wichtig, dass die Linsen ganz, ganz nah beinander sind, da sie während des Backvorgangs weit auseinander gehen werden. 


Bei 160 Grad Umluft 10 Minuten backen. Auskühlen lassen [sonst brechen sie] und verschenken und/oder selber essen.






1 Kommentar:

  1. Die sehen ja lecker aus. Werden bei Gelegenheit mal getestet.

    AntwortenLöschen