Photography | Lifestyle | Cooking | Travelling

Montag, 27. Oktober 2014

Kartoffel - Kürbis - Gratin mit Ziegenkäse & Cashews *

Vorwort. 

Vorab...Henriette wird Mittwoch 17 Wochen alt. Dieser Post jedoch entstand viel früher, wie du gleich lesen wirst. Doch genau am Freitag kam er mir wieder in den Sinn. Grund dafür war, dass unsere kleine Jetti liebend gerne mit am Tisch sitzt. Ob Zeitung lesen mit Papa oder Müsli schaufeln mit Mama, Hauptsache mittendrin :). Und nur ein kleiner, unachtsamer Moment, und Jettchens kleines Händchen patschte mit viel Schmackes in die Müslischale. Herrlich! Henriette scheint wohl auch eine Leidenschaft für Lebensmittel zu entwickeln.


So..nun zum Post. 

Hallihallo, ich habe es getan. Neu-Gekocht. 
Unsere kleine Jetti ist nun knapp 11 Wochen alt und unser ganzer Stolz. Die bisherigen Kochkünste beschränkten sich auf altbewährtes und bekanntes. Nun sollte es jedoch wieder etwas neues sein und ich tat es. Mit Jettchen im Tragetuch [unsere Kleine ist nämlich ein Trageling, was meinem Mann und mir unglaublich gut gefällt] schnibbelte ich munter in der Küche herum. Heraus kam etwas neu-gekochtes. 

Du brauchst [für 3-4 Personen]:

1 kleinen Hokkaido
600 g Kartoffeln [vorwiegend festkochend]
ein paar Flocken Butter
1 TL Thymian
50 ml Sahne
50 ml Milch
100 ml Creme fraîche [Kräuter]
150 g Ziegenfrischkäse
1 Handvoll Cashews
1 EL Zitronensaft

Und dann: 

Kartoffeln waschen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Hokkaido ebenfalls waschen, halbieren, von den Kernen und Fasern befreien und hobeln. Die Scheibchen nun fächerweise in eine Gratinform geben. Mit Salz & Pfeffer gut würzen. 

Sahne, Creme fraîche und Milch verquirlen und über den Kürbis und die Kartoffeln gießen. 

Ziegenkäse stückeln, Cashews mit den Fingern leicht zerbröseln und alles miteinander vermischen. Zitronensaft und Thymian kurz unterrühren. Das alles über den Kartoffel-Kürbis-Fächer geben. Mit Butterflocken bestücken und bei 150 Grad mindestens 50 Minuten backen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten