Photography | Lifestyle | Cooking | Travelling

Samstag, 4. Januar 2014

Gyrossuppe *

Obwohl der Winter noch immer auf sich warten lässt [ich setze alles auf Ende Januar/Anfang Februar], kann ich weiterhin nicht genug von wärmenden Süppchen bekommen. Diese Suppe darf sich meiner Meinung nach gerade noch so "Suppe" nennen, da man sie gewiss nicht schlürft, sondern ordentlich Fleisch zwischen die Zähne bekommt. 


Du brauchst [für 4 Portionen]:

450 g Schweineschnitzel
1,5 EL Gyrosgewürz
3 Paprikaschoten
200 ml Sahne
6-8 EL Zigeunersoße
Thymian
Olivenöl
2 kleine rote Zwiebeln
1 Tüte Zwiebelsuppe
1 Dose Mais
Salz & Pfeffer
Olivenöl
je nach Geschmack: Chilipulver, Paprika rosenscharf

Und dann:

Fleisch waschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Gyrosgewürz mit 4 EL Olivenöl vermengen und über die Fleischmischung geben. Umrühren und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Paprika waschen und in Stücke portionieren. Zwiebeln häuten und in dünne Streifen schneiden. 

Fleisch in einem beschichteten Topf circa 10 Minuten rundum anbraten [eine Hinzugabe von Öl ist nicht nötig, da das Fleisch ölig genug sein sollte]. Aus dem Topf nehmen und zugedeckt abkühlen lassen [zugedeckt: damit es nicht trocken wird]. Zuerst die Zwiebeln, dann die Paprika in dem Fleischsud leicht anbraten. Mit 750 ml Wasser ablöschen und die Zwiebelsuppe einrühren. Ungefähr 10 Minuten leicht köcheln lassen. 

Fleisch, Thymian [ich habe 2 TL genommen] und Zigeunersoße hinzugeben. Nun nicht mehr kochen! Sahne hineingießen, mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Belieben abschmecken. Zuletzt den Mais aus der Dose abtropfen lassen und ebenfalls in die Suppe geben. 

Fertig ist die fleischlastige Gyrossuppe, die sogar mir als kleine Fleischverfechterin gut schmeckt.


Kommentare:

  1. hmm Yummi.. landet auf meiner: "werd ich mal kochen"-Liste nur mít kleinen Abwandlungen (Zwiebelsuppe und Gyrosgewürz ersetzen, aber da schwebt mir schon was vor ;-) )
    LG Katie

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ich bin auch dabei. Vielleicht darf sie sich mal auf den gleichen Rang neben meine Gulaschsuppe gesellen. Es sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.

    Viele Grüße
    Ricki

    Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen